Demenzberatung

Wir helfen weiter

Demenzberatung für Senioren

Gegenwärtig leben rund 1,6 Millionen Menschen in Deutschland mit einer Demenzerkrankung. Statistischen Grundannahmen zu Folge verdoppelt sich diese Zahl bis zum Jahr 2050. Damit ist die Demenzerkrankung längst kein „Einzelschicksal“ mehr, sondern betrifft einen Großteil der älter werdenden Menschen. Warum sollten Sie das wissen? Zunächst einmal: Sie sind nicht alleine!

Das Ziel der Demenzberatung ist Hilfebedürftige über die Erkrankung zu informieren und mit ihnen gemeinsam Lösungen zu entwickeln, um…

  • Ressourcen und Fähigkeiten zu stärken, damit die Eigenständigkeit so lange wie eben möglich erhalten bleibt. Damit Sie bzw. Ihre Angehörigen noch lange zuhause bleiben können.
  • die Lebensqualität sowie das Wohlbefinden im häuslichen Bereich durch gute Betreuung und Versorgung zu unterstützen
  • Angehörigen und Hilfebedürftige zu unterstützen und zu entlasten.

Serviceleistungen für Menschen mit Demenz und Ihre Angehörigen

Auf einen Blick

  • Demenzberatung für Betroffene und Angehörige
  • Informationen zu Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten
  • Umgang/ Kommunikation mit an Demenz erkrankten Menschen (Validation)
  • Unterstützung bei der Antragsstellung eines Pflegegrades
  • Information zu Leistungsansprüchen aus der Pflegeversicherung
  • Information zu Betreuungs- und Entlastungsangeboten für Angehörige (u.a. hauswirtschaftliche Unterstützung, häusliche Betreuung, Betreuungsgruppen)
  • Informations- und Gesprächsangebote für Angehörige
  • Durchführung von Betreuungsgruppen § 45b SGB XI zur Förderung und Erhalt der Fähigkeiten und sozialer Kontakte
  • Vermittlung an und Kooperation mit anderen Diensten, zur Unterstützung, Entlastung und Begleitung (wie z.B. Psychosoziale Beratung und Begleitung, Hausärzte, Neurologen, Pflegedienste usw.)
  • Hilfe zur Selbsthilfe (wie z.B. Selbsthilfegruppe, Gedächtnistraining)
  • Koordination, Schulung und Begleitung der ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitenden